Partnerwege Meerfelder Maar, © Eifel Tourismus/D. Ketz

Partnerwege des Eifelsteigs

Inhalte teilen:

Auf seinen 313 Kilometern streift der Eifelsteig zwischen Aachen im Norden und Trier im Süden zahlreiche Sehenswürdigkeiten und attraktive Naturräume. Damit Sie auch die landschaftlichen Höhepunkte rechts und links der Strecke entdecken, gibt es entlang des Eifelsteigs weitere Wanderwege, die wir als Partnerwege bezeichnen. Sie verlaufen zum Teil in Abschnitten auf dem Eifelsteig, teilweise handelt es sich auch um komplett eigenständige Wege. Im Bereich der Vulkaneifel sind 14 Wege unter dem Begriff "Vulkaneifel-Pfade" zusammengefasst.

Die Partnerwege zeichnen sich durch die gleich hohe Qualität wie der Eifelsteig aus. Markierung und Beschilderung machen ein Verlaufen unmöglich. Aufgrund ihrer Länge ermöglichen die Partnerwege Tageswanderungen und in Verbindung mit dem Eifelsteig Mehrtageswanderungen. 

Wanderwege am Eifelsteig

Vulkamaar-Pfad: Windsborn-Kratersee, © Eifel Tourismus GmbH - D. Ketz

VulkaMaar-Pfad

Länge: 27,1 km
Route: Kurhaus Manderscheid, 54531 Manderscheid bis Kurhaus Manderscheid, 54531 Manderscheid
Schwierigkeitsgrad: schwer
Rundtour

Weitere Infos
Wanderung Vulkan-Pfad: Thron des Vulcanus, © Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz

Vulkan-Pfad

Länge: 31,6 km
Route: Esch bis Gerolstein
Schwierigkeitsgrad: mittel

Weitere Infos
Dreiser Weiher am Wanderweg Vulkangipfel-Pfad, © Eifel Tourismus GmbH - D. Ketz

Vulkangipfel-Pfad

Länge: 31,3 km
Route: Daun-Neunkirchen bis Daun
Schwierigkeitsgrad: schwer

Weitere Infos
Die Wandertour Wasserlandroute führt immer am Wasser entlang, © Eifel Tourismus GmbH/D. Ketz

Wasserlandroute

Länge: 16,7 km
Route: Rurstraße, Simmerath-Einruhr bis Rurstraße, Simmerath-Einruhr
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rundtour, familienfreundlich

Weitere Infos
Muße-Pfad: Gerolsteiner Dolomiten Acht, Acht aus GerolSteinen, © Eifel Tourismus GmbH / D. Ketz

Gerolsteiner Dolomiten-Acht

Länge: 15,1 km (Felsenpfad 8,2 km+ Keltenpfad 6,9 km) | Route: ab/an Tourist-Information in Gerolstein | Schwierigkeitsgrad: mittel.

Weitere Infos