Maare allgemein

Daun

Inhalte teilen:

In der Vulkaneifel erkennen wir zwei verschiedene Arten der früheren vulkanischen Tätigkeit.
Die Eruptionen, die markante Vulkankegel und die trichterartige oder schüsselförmige Vertiefungen im devonischen Untergrund erzeugten (Maare).
In der ersten Entstehungsphase eines Maars finden phreatomagmatische Explosionen statt, dabei trifft aufsteigendes Magma mit wasserführenden Gesteinsschichten zusammen. Beim Kontakt von Wasser und Magma kommt es zur Explosion, das umgebende Gestein wird zusammen mit der Magma in kleinste Bestandteile zerfetzt und aus dem Explosionstrichter geschleudert.
Im Bereich des Explosionsherds bildet sich dabei ein Hohlraum, der in einen Explosionsschlot übergeht. Dadurch, dass über dem entstandenen Hohlraum das Gestein zusammenbricht, wird aus dem Explosionsschlot ein Einsturz- oder Maartrichter. Danach können weitere Explosionen folgen, die zu einer Vergrößerung bzw. Vertiefung des Maartrichters führen. Nach Abschluss der vulkanischen Tätigkeit verfüllt sich der Maartrichter endgültig mit nachbrechendem Material, sowie mit vulkanischem Auswurfmaterial das von den Tuffwällen in den Maarkessel abrutscht. Durch nachfließendes Grundwasser bildet sich dann zuletzt ein Maarsee.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig zu besichtigen

Ort

Daun

Kontakt

Maare allgemein
*****

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Schalkenmehrener Maar, © © GesundLand Vulkaneifel / D. Ketz

Schalkenmehrener Maar

Direkt am gleichnamigen Ort liegt das Schalkenmehrener Maar. Mit einer Fläche von mehr als 21 Fußballfeldern, ist es das größte der drei Dauner Eifelaugen. Ursprünglich war es ein Doppelmaar. Es ist ein freiliegendes Maar, was fast ebenerdig umwandert werden kann. Zum Teil  findet man eine moorige Landschaft vor. Das Ufer ist teils von Schilf umrandet. Schwimmen, Boot fahren und Surfen sind erlaubt. Es verfügt über einen Badebereich. Ein Babybecken mit Sonnenschutz, ein eingezäuntes Kinderbecken, ein Sprungbrett und eine Wasserrutsche stehen für den ausgiebigen Badespaß zur Verfügung.  Stand 26.03.2020