Eifelsteig an der Urfttalsperre 2, © Eifel Tourismus/D. Ketz

Der Eifelsteig

Urfttalstaumauer, © Archiv Eifel Tourismus Gmbh

Die Urfttalsperre

Der Urftsee bildet gemeinsam mit Obersee und Rursee das große Talsperrensystem der Nordeifel.

Die Freibäder in Rurberg und Einruhr bieten in den Sommermonaten während der Eifelsteig-Wanderung eine willkommene Abwechslung. Auch Schifffahrten auf dem Obersee, Kanufahren oder Stand-up Paddling sind beliebte Freizeitaktivitäten rund um die Stauseen der Nordeifel. Weitere informationenAuf Karte anzeigen

Wildkatze im Nationalpark Eifel, © H. Grabe

Zum nächsten Highlight:

Nationalpark Eifel

Wildkatze im Nationalpark Eifel, © H. Grabe

Nationalpark Eifel

Nationalpark Eifel - Wald, Wasser, Wildnis

Der Nationalpark Eifel wurde 2004 als erster Nationalpark in Nordrhein-Westfalen gegründet.

In einem 110 km² großen Gebiet haben über 1.187 gefährdete Tier –und Pflanzenarten ihr Zuhause. Weitere informationenAuf Karte anzeigen

Urfttalstaumauer, © Archiv Eifel Tourismus Gmbh

Zum nächsten Highlight:

Die Urfttalsperre

Panorama 3 Maare, © Gesundland Vulkaneifel/ D. Ketz

Wo Fels und Wasser dich begleiten

Weinfelder Maar Frühling querformat

Maare der Vulkaneifel

Maare sind das Markenzeichen der Vulkaneifel

75 Maare sind wissenschaftlich nachgewiesen und 10 sind bis heute ständig mit Wasser gefüllt. Besonders beeindruckend sind die dicht beieinanderliegenden Maare bei Daun: das Schalkenmehrener Maar, das Weinfelder Maar und das Gemündener Maar. Auf der Etappe 10 des Eifelsteigs von Daun nach Manderscheid kommt man an den Zeugen des Vulkanismus vorbei. Weitere informationenAuf Karte anzeigen

Der Dronketurm auf dem Mäuseberg, © Rheinland-Pfalz Tourismus, D. Ketz

Zum nächsten Highlight:

Der Dronketurm auf dem Mäuseberg

Der Dronketurm auf dem Mäuseberg, © Rheinland-Pfalz Tourismus, D. Ketz

Der Dronketurm auf dem Mäuseberg

Auf dem Dronketurm genießt man einen schönen Rundumblick über die Vulkaneifel. Der Eifelsteig führt direkt zum Dronketurm. Auf der Plattform stehen mehrere Ruhebänke und -liegen, die zum Verweilen einladen. Richtung des Gemündener Maars kann man auf einer Schaukel den Blick genießen.

Weitere informationenAuf Karte anzeigen

Weinfelder Maar Frühling querformat

Zum nächsten Highlight:

Maare der Vulkaneifel

Der Fernwanderweg Eifelsteig

Wo Fels und Wasser Dich begleiten ist das Motto des Fernwanderwegs durch die Eifel.

Inhalte teilen:

Willkommen auf der Internetseite des Eifelsteigs.

Der Eifelsteig ist der Fernwanderweg durch die Eifel. Er verbindet die geschichtsträchtigen Städte Aachen in Nordrhein-Westfalen und Trier in Rheinland-Pfalz miteinander und bietet zwischendrin sehr viel beeindruckende Natur.

Die Wanderung auf dem Eifelsteig führt unter dem Motto "Wo Fels und Wasser Dich begleiten" in das größte noch intakte Hochmoor Europas - das Hohe Venn, durch den einzigen Nationalpark Nordrhein-Westfalens, vorbei an den Zeugen der vulkanischen Vergangenheit der Eifel in der Vulkaneifel bis zu den markanten Buntsandsteinfelsen oberhalb von Trier

Die 313 Kilometer sind in 15 Tagesetappen zwischen 15 und 28 Kilometer Länge aufgeteilt.

Der Eifelsteig ist landschaftlich abwechslungsreich und so offenbaren sich dem Wanderer auf 313 Kilometer Wanderweg immer wieder neue Eindrücke. 

Die Eifelsteig-Gastgeber sind mit ihren Hotels, Pensionen, Campingplätze, Jugendherbergen oder Ferienwohnungen am Weg die optimalen Gastgeber, denn die Unterbringung für eine Nacht ist ebenso gewährleistet wie die geringe Entfernung zum Eifelsteig. Von der Tourenberatung über das Lunchpaket bis zum Gepäcktransfer in die nächste Unterkunft werden viele wanderfreundliche Dienstleistungen geboten.

Die Partnerwanderwege des Eifelsteigs bieten die Möglichkeit, einzelne Landschaften der Eifel näher zu entdecken. Sie ermöglichen Tageswanderungen oder auch Mehrtageswanderungen in Kombination mit dem Eifelsteig.

Der Wanderweg besitzt das Deutsche Wandersiegel, das durch das Deutsche Wanderinstitut e.V. vergeben wird. Wege, die nach dem Deutschen Wanderinstitut e.V. zertifiziert werden (Premiumwanderwege) werden auf 36 Kriterien hin überprüft, dazu gehören z.B. unverlaufbare Markierung, naturbelassene Pfade und eine Wegführung durch landschaftlich reizvolles Gelände.

Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie unter http://www.deutscheswanderinstitut.de

Eifel-Blick Königsberg, © Naturpark Nordeifel

Aussichtspunkte am Eifelsteig

Wir zeigen Ihnen die schönsten Ausblicke über die Eifel vom Eifelsteig aus.

Weitere informationen